Erstberatung Steuerstrafrecht buchen

​Sie suchen einen Rechtsanwalt für Steuerstrafrecht ?

Mein Name ist Jan-Henrik Leifeld. Ich bin als Rechtsanwalt, Steuerberater, Fachanwalt für Steuerrecht und Zertifizierter Berater für Steuerstrafrecht (Fernuni Hagen) in Steuerstrafverfahren tätig.

​Wi​chtige Hinweise für das Steuerstrafverfahren !

​​Als Beschuldigter in einem Steuerstrafverfahren stellen Sie sich sicherlich viele Fragen.

Die wichtigste Frage ist sicherlich die, was Sie jetzt am besten tun sollen.

Im ersten Schritt sollten Sie von Ihrem Recht zu schweigen, Gebrauch machen. In dieser frühen Phase des Steuerstrafverfahrens geht es in erster Linie darum, wer von wem mehr Informationen bekommt, um seine nächsten Schritte besser planen zu können.

Das Finanzamt bzw. der Beamte der Steuerfahndung möchte Informationen von Ihnen. Sie möchten Informationen vom Finanzamt.

Dabei sollten Sie aber genau überlegen, welche Informationen Sie dem Finanzamt geben sollten.

Zwei wichtige Rechte, die Sie als Beschuldigter haben, unterstützen Sie dabei.

1. Das Recht zu schweigen.

2. Das Recht eines von Ihnen beauftragten Verteidigers, Akteneinsicht zu nehmen.​

Der uneingeschränkte Anspruch auf Akteneinsicht steht Ihnen nicht selbst zu. Dadurch soll sichergestellt werden, dass die Strafakten wieder unversehrt an die Behörde zurückgeschickt werden, da es sich um die Originalakten handelt.

Es geht also nicht darum, dass Sie nicht wissen sollen, was in der Akte steht. Ich handhabe es daher so, dass ich die Akten in der Kanzlei einscannen lasse und Ihnen diese als pdf-Dokument zur Verfügung stelle.

​Die Akteneinsicht ist in der Regel der erste Schritt ​Ihrer Verteidigung. Nur in Ausnahmefällen ist aufgrund von Besonderheiten im Verfahren (laufende Durchsuchung, Erlass von Steuerbescheiden) eine andere Aktion (z.B. Beschwerde gegen Durchsuchungsbeschluss und Durchsuchungsmaßnahmen oder ein Einspruch gegen den Steuerbescheid) vorrangig.

​Wenn die Akte eintrifft, ist diese genau insbesondere auch hinsichtlich des steuerrechtlichen Teils zu untersuchen. Als Rechtsanwalt, Steuerberater und Fachanwalt für Steuerrecht kann ich als Ihr Verteidiger auch den – möglicherweise sehr komplexen – steuerrechtlichen Teil Ihrer Verteidigung übernehmen.

Es geht nämlich in erster Linie darum, ob der Vorwurf, dass Sie als Beschuldigter Steuern verkürzt haben, überhaupt zutrifft. Wenn Sie keinen steuerrechtlichen Verstoß begangen haben, dann können Sie natürlich auch nicht wegen Steuerhinterziehung bestraft werden.

Bevor ich als Verteidiger in die Akte schauen kann, ist es natürlich wichtig, dass Sie mir Ihre Sicht der Dinge schildern, damit ich eine erste rechtliche Einschätzung vornehmen kann und mit Ihnen zusammen eine effektive Verteidigung vorbereiten kann.

Gemeinsam sollten wir uns dabei in erster Linie um folgende Fragen kümmern.

– Wie bekommen wir heraus, was genau ​Ihnen vorgeworfen wird?

​- Welche Strafe und welche weiteren ​Konsequenzen drohen ​?

​- Wie können wir erreichen, dass das Steuerstrafverfahren eingestellt wird?

​Welche Wege geht ein Steuerstrafverfahren?

​Das Strafverfahren beginnt als Ermittlungsverfahren.

​Im Ermittlungsverfahren versuchen die Behörden herauszufinden, was passiert ist. Dazu nutzen sie Ermittlungsmaßnahmen wie z.B. Befragung von Beschuldigten und Zeugen, Hausdurchsuchungen und die Beschlagnahme von Unterlagen.

​Das Ermittlungsverfahren ist auch der beste Zeitpunkt für Verteidigungsmaßnahmen, da sie in diesem Stadium des Verfahrens noch erheblich mehr Wirkung erzielen können, als im späteren Zwischenverfahren und Hauptverfahren.

Das Zwischenverfahren und das Hauptverfahren spielen sich dann unter der Leitung des Gerichts (Amtsgericht oder Landgericht) ab. Auch hier sollten Sie sich natürlich verteidigen.

Das Ziel einer Verteidigung im Ermittlungsverfahren ist jedoch natürlich, dass gar nicht zu einer Gerichtsverhandlung kommt.

​Gerade in Steuerstrafverfahren kommt es oft dazu, dass das Verfahren letztlich eingestellt und der Vorwurf nicht vor Gericht verhandelt wird.

​Können wir auch mit den Behören kooperieren?

​Auch dies ist eine wichtige Frage.

Ja, selbstverständlich ​ist eine Kooperation mit der Staatsanwaltschaft, der Polizei oder der Steuerfahndung eine ​mögliche Strategie.

Allerdings ist es nicht in jedem Fall auch die beste Strategie. Vor allem sollten Sie ​keine ​unbedachten Zugeständnisse machen und auf ​keinen Fall auf den Gebrauch Ihrer Rechte verzichten. Damit könnten Sie Ihre Verhandlungsposition erheblich verschlechtern.

Wem ​kann ich mich anvertrauen?

​Ein Strafverfahren ist ein Problem, mit dem man nicht gerne allein ist. Sie müssen nun Entscheidungen treffen, die schwerwiegende Folgen haben können.

Wenn Sie sich einem Freund oder einer Freundin anvertrauen, kann es später dazu kommen, dass diese vor Gericht als Zeugen wahrheitsgemäß ​aussagen müssen. Das heißt der Freund müsste auch die Dinge preisgeben, die Sie selbst ihm anvertraut haben.

​Vielleicht reicht Ihr Vertrauen so weit, dass Sie glauben, der Freund würde trotzdem zu Ihren Gunsten schweigen oder lügen. Damit beginge er dann jedoch selbst eine Straftat.

Daher empfehle ich dringend eine solches Risiko im Sinne aller Beteiligten zu vermeiden.

Wichtig ist für Sie: ​Nur nahe Angehörige (z.B. die Ehefrau, Kinder, Eltern und Geschwister​​​) und bestimmte Berufsgruppen (Rechtsanwälte, Steuerberater etc.) haben das Recht, das Zeugnis zu verweigern.

​Mit diesen Menschen können Sie also reden, ohne dass diese später gezwungen werden können, eine Aussage zu machen. Rechtsanwälte, Steuerberater etc. sind sogar rechtlich verpflichtet zu schweigen. Wenn ​z.B. ich als Rechtsanwalt eine Aussage über Ihren Fall machen würde, würde ich mich selbst strafbar machen.

​Ich nehme diese Pflicht zur Verschwiegenheit absolut ernst. Alle Informationen bleiben in der Kanzlei.

​Es ist meistens eine gute Idee, ​mit Ihren Sorgen nicht allein zu bleiben. Aber wählen Sie mit Bedacht aus, mit wem Sie etwas besprechen.

​Was Sie nicht vergessen dürfen

​Sie sollten sich bei allem Stress, die ​Zeit nehmen,…

…​zu überlegen und das weitere Vorgehen zu strukturieren,…

​…bevor Sie den ​nächsten Zug machen

Was meine Erfahrung als Rechtsanwalt und Strafverteidiger gezeigt hat…

​In den Strafverfahren, die ich als Rechtsanwalt und Verteidiger ​begleitet habe, ist mir immer wieder aufgefallen, dass sich die Menschen, die sich wie Sie als Beschuldigte mit einem Strafverfahren auseinandersetzen mussten, nicht gleich ​von einem spezialisierten Rechtsanwalt haben beraten lassen.

Je früher wir die Verteidigung nach den Regeln der Kunst aufbauen, desto effektiver können die ​Verteidigungsmaßnahmen wirken. Dies gilt für alle rund 2.000.000 Beschuldigte, gegen die jährlich ein Strafverfahren eingeleitet wird.

​Warum sich die Mandanten oft erst spät an mich gewendet haben…

​Viele Mandanten hatten Schwierigkeiten, sich an einen Rechtsanwalt zu wenden, weil sie wenig darüber wussten, welcher Rechtsanwalt der richtige für Ihren Fall ist.

​Zudem war es früher oft schwierig, einen schnellen Termin zu bekommen.

Vor allem aber bestand eine große Unsicherheit, darüber was ein erstes Gespräch kosten würde.​

​Bei mir können Sie hier einen ​Termin für eine Erstberatung im Steuerstrafrecht zu einem festen Preis direkt online buchen

​Suchen Sie sich einen Termin in meinem Kalender aus! Dann habe ich genau für Sie und genau für Ihren Fall Zeit.

  • 1​Deutschlandweit: Nach Ihrem Wunsch berate ich Sie per Videochat oder telefonisch in Ihrem Büro oder Ihrem Wohnzimmer.
  • 2​Ihre ​Fragen:  ​Sie können mir die Fragen stellen, die Sie am dringendsten beantwortet haben wollen. Jede Ihrer Fragen ist wichtig,​​​​
  • 3​Jetzt ​Termin ​fixieren: ​Sie haben sofort die Gewissheit, dass Sie einen Termin zum festen Preis von 99 EUR inkl. MwSt. bekommen.

​Was meine Mandanten über mich sagen:

Ich wurde sehr gut betreut und zeitnah und ausführlich über den Fortgang informiert. Dabei stand die Sachlichkeit im Vordergrund. Seine Einschätzung war treffsicher und er blieb hartnäckig am Ball. Die gegen mich erhobenen Vorwürfe der Finanzverwaltung sind mit der Verfahrenseinstellung letztendlich erfolgreich abgewendet worden.

F.S.

​Meine Fragen zum Thema Steuerhinterziehung und Selbstanzeige wurden für mich hilfreich und ausreichend auf den Punkt beantwortet. Vielen Dank dafür.

Gebe hierfür 5 Sterne.

​U.B.

​​Ich durfte Herrn Leifeld als äußerst kompeten Experten erleben. Schnell wurden die relevanten Punkte geklärt und von Herrn Leifeld unverzüglich abgearbeitet. Ich habe mich sehr gut beraten gefühlt und kann die Zusammenarbeit vollumfänglich empfehlen. ​

​F.B.

​​​Im Vorgespräch merkten wir sofort, dass wir es mit einem sehr netten und kompetenten Anwalt zu tun haben. Alle offenen Fragen wurden verständlich erklärt und beim Finanzamt fühlten wir uns fachlich sehr gut vertreten.Von uns kann es daher nur eine klare Empfehlung geben.

​S.W.

​Buchen Sie hier Ihren Termin

​Hier haben Sie Gelegenheit direkt und unkompliziert, Ihren Beratungstermin zu buchen!

Zufriedenheitsgarantie

S​ichere Bezahlung

​Noch mehr Meinungen meiner Mandanten:

​​Herr Leifeld hat mich in einem Steuerstrafverfahren sehr gut beraten und vertreten. Ich war mit dieser Vertretung zu jeder Zeit sehr gut beraten..

​D.S.

​​Herr Leifeld war sympathisch und freundlich. Ich werde ihm meinen Geschäftspartnern empfehlen. Er half ein Problem zu lösen, das ich nicht lösen konnte, weil das deutsche Steuersystem – wie die meisten anderen Steuerregelungen – schwierig sind. Weil Deutsch nicht meine erste Sprache ist, war Herr Leifeld auch hilfreich in dieser hinsicht .

​W.K.

​​​Durch sachkundige und umfassende Beratung wurde unser Anliegen erfolgreich abgeschlossen, geduldiger Zuhörer mit sympathischer Art. Sehr empfehlenswert!

​B.K.

​Jan-Henrik Leifeld

​Rechtsanwalt, Steuerberater,

Fachanwalt für Steuerrecht

Zertifizierter Berater für Steuerstrafrecht

 (Fernuni Hagen)

​Über mich

​Als Rechtsanwalt in Steuerstrafverfahren ist es mein Ziel, das bestmögliche Ergebnis für Sie zu erreichen und Ihnen den Weg zu einer Beratung so einfach wie möglich zu machen.

Ich freue, mich darauf, Sie in Ihrem Fall unterstützen zu können.

Meine Leistung für Sie

  • angle-rightSofortige Terminbuchung
  • angle-right​Sie können im vertrauten Zuhause bleiben. Ich berate Sie per Videochat oder telefonisch.
  • angle-right​Wir haben eine Stunde Zeit, Ihre Fragen zu klären.
  • angle-rightRechtsrat für Ihren Fall vom Fachmann zum festen Preis von 99 EUR inkl. MwSt.
  • angle-right​Unterstützung für das weitere Vorgehen und Möglichkeiten der weiteren Zusammenarbeit bei voller Kostentransparenz. Auch die langfristige Zusammenarbeit über größere Entfernung ist unkompliziert möglich.

Zufriedenheitsgarantie

S​ichere Bezahlung

100% Zufriedenheitsgarantie

​Wenn Sie mit der Beratung nicht zufrieden sein sollten, erhalten Sie Ihr Geld zurück. Geben Sie mir nur die entsprechende Rückmeldung. Dann werde ich den Betrag an Sie überweisen.

Copyright © {tcb_current_year} Legal Information